Bruttoinlandsprodukt

Preisindex für den Neubau von Wohngebäuden in konventioneller Bauart einschl. Umsatzsteuer. Wiederherstellungswerte für / erstellte Wohngebäude einschl.

Die ersten Grundsteine des BIP finden sich im Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Navigationsmenü

Als Rohstoff wird ein ursprünglich aus der Natur gewonnener, für eine industrielle Be- bzw. Verarbeitung geeigneter oder bestimmter Stoff bezeichnet.

Ziel der Erklärung ist es, baukulturelle Belange sektorübergreifend und auf den unterschiedlichen Verantwortungsebenen stärker zu verankern. Baukultur hat dabei als interdisziplinäres Handlungsfeld einen hohen Stellenwert für eine integrierte und nachhaltig angelegte Stadt- und Regionalentwicklung. Der Begriff Baukultur versteht sich umfassend als qualitätsvolle Gestaltung der gebauten Umwelt und beschreibt einen gesamtgesellschaftlichen Prozess. Dieses Verständnis wird mit der Davos-Deklaration nunmehr auch auf europäischer Ebene stärker in den Mittelpunkt gerückt.

In Deutschland wurde bereits vor rund zehn Jahren die Bundesstiftung Baukultur gegründet, die sich zu einer etablierten und viel beachteten Stimme für die Baukultur in Deutschland und europaweit entwickelt hat.

Nach Beobachtung des Verbandes Privater Bauherren e. VPB lassen sich zwei aktuelle Strömungen beim Bauen beobachten: Mehr Wohnraum kostet natürlich auch mehr, zum einen in der Herstellung, zum anderen im Betrieb. Beide Trends fallen in eine Zeit steigender Preise: Bauland wird rar und deshalb immer teurer. Suffizient leben bedeutet so viel wie mit dem Nötigen auskommen. Grundlage des Immobilienmarktberichts sind Daten aus den jährlich knapp 1 Mio.

Kaufverträgen, die den Gutachterausschüssen in Deutschland zur Auswertung vorliegen. Sie berichten detailliert über die Entwicklungen beim Handel mit Immobilien. Wie aus dem Bericht hervorgeht, haben Käufer fast 25 Prozent mehr für Immobilien ausgegeben als noch zwei Jahre zuvor. Während sie im Jahr Mrd. EUR investierten, waren es im Jahr bereits ,5 Mrd. EUR — bei 1 Mio. Von bis stiegen die Ausgaben für den Immobilienkauf um jährlich 9 Prozent. Investitionsschwerpunkt bleibt der Wohnungsmarkt: Im Jahr gaben Käufer ,7 Mrd.

Das entspricht einem Anstieg von knapp 20 Prozent. Besonders die Preise für selbstgenutztes Wohneigentum zogen an. Im Bundesdurchschnitt kostete im Jahr der Quadratmeter Wohnfläche für ein gebrauchtes freistehendes Ein- und Zweifamilienhaus 1. Die höchsten Quadratmeter- Preise wurden in München Stadt: Der Bericht ist erstmalig thematisch fokussiert und soll die Umsetzung des Leitbildes "Daseinsvorsorge sichern" unterstützen.

Er umfasst Seiten und dokumentiert auf zahlreichen Karten und Abbildungen regional differenzierte Ergebnisse. Dabei werden die grundlegenden Zusammenhänge zwischen demografischer und wirtschaftlicher Entwicklung sowie die Herausforderungen der Raumordnung bei der Sicherung der Daseinsvorsorge aufgezeigt.

Ende lebten 82,2 Millionen Menschen in Deutschland und damit etwa zwei Millionen mehr als Das geht aus dem Raumordnungsbericht hervor, der als Unterrichtung durch die Bundesregierung vorliegt. In vielen ländlichen Regionen nehme die Bevölkerungszahl dagegen stetig ab. Bis könnte nach Regierungsangaben jeder siebte Kreis 51 Kreise in den alten und jeder zweite Kreis 45 Kreise in den neuen Bundesländern in diese Kategorie fallen.

Bausparen führt zu einer höheren Sparquote, erhöht die Wahrscheinlichkeit Wohneigentümer zu werden und zieht den Erwerbszeitpunkt um mindestens zwei Jahre nach vorne. Zunächst konnten die Forscher das Ergebnis früherer empirischer Untersuchungen bestätigen, wonach Bausparer mehr sparen als Nicht-Bausparer.

Es stehen in diesem Jahr 93 Millionen Euro zur Verfügung, um hessische Städte und Gemeinde zu entwickeln und dabei Klimaschutz und Klimaanpassung zu berücksichtigen. Die Neufassung wurde vor allem erforderlich, um neue Fördergegenstände für mehr und besseres Stadtgrün, für offene Wasserflächen und die Begrünung von Dächern und Fassaden einzuführen — alles in möglichst sozialgerechter Verteilung in der Stadt.

Das aktualisierte Regelungswerk gilt für alle Städtebauförderprogramme, die Hessen auflegt: Soziale Stadt seit , Stadtumbau seit , Aktive Kernbereiche seit , Städtebaulicher Denkmalschutz seit und auch das neue Programm Zukunft Stadtgrün ab Das verteuert nicht nur Wohnimmobilien deutlich, sondern bremst auch den bezahlbaren Mietwohnungsbau. Der Auswertung liegen Kaufpreisdaten der amtlichen Gutachterausschüsse für Grundstückswerte für die letzten fünf Jahre zugrunde.

Aber auch dort lag der Zuwachs deutlich über der allgemeinen Teuerungsrate. Die Analyse beruht auf der Betrachtung der kreisfreien Städte und Landkreise, für die Transaktionsdaten von Grundstücken über die Kaufpreissammlungen der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte in einer lückenlosen Zeitreihe seit vorliegen.

Dieser repräsentative Längsschnitt umfasst etwa ein Drittel aller Städte und Landkreise in Deutschland. In den ersten sechs Monaten kam es zu 13 Verkäufen, bei denen Der Handel mit kleineren Beständen gewinnt dagegen an Bedeutung. Die Analysen des Handels zeigen, wie sich die Anbieterstruktur auf dem Wohnungsmarkt verändert. Oktober, wie seit , in München statt.

Die Messe steht für businessorientiertes Networking bei branchen- und länderübergreifenden Projekten, Investitionen und Finanzierungen und ist Präsentationsbühne aller wichtigen Immobilienmärkte- und Standorte.

Darüber hinaus bietet die Messe eine optimale Plattform, um Kontakte zu Dienstleistern und Partnern zu pflegen und Investoren für wichtige, aktuelle Bauprojekte zu gewinnen. Die Möglichkeit, vor Ort direkt mit den Vertretern der relevanten Dezernate und Ämter ins Gespräch zu kommen, hat sich bewährt.

Die Metropolarena, das Herz des Gemeinschaftsstandes, bietet mit hochwertiger Veranstaltungstechnik ein Forum für alle wichtigen Präsentationen und Events der Aussteller der Metropolregion.

Offene Immobilienfonds sind beliebte Anlageobjekte. Doch es wird immer schwieriger, renditeträchtige Immobilien auf dem Markt zu finden. Darauf weist die Journalistin Brigitte Scholtes im Deutschlandfunk hin.

Mehr als die Hälfte der etwa 15 offenen Immobilienfonds nehmen deshalb keine weiteren Anlagegelder auf. Immobilienfondsmanager konkurrieren auf dem Markt mit privaten Anlegern als auch Investoren aus Amerika oder Asien auf der Suche nach Anlagemöglichkeiten.

Die bevorzugten Gewerbeimmobilien sind zwar teurer geworden, aber die Preise seien nicht nur wegen der starken Nachfrage gestiegen, sondern auch wegen des guten Wirtschaftswachstums. Die Experten erkennen daher in diesem Bereich in Deutschland noch keine Blase.

Die Landesregierung hat auf das hohe Sicherheitsniveau in hessischen Hochhäusern hingewiesen. Hochhäuser in Hessen werden in etwa alle fünf Jahre durch die Bauaufsichtsbehörden sicherheitsüberprüft.

Wohnimmobilienverwalter und Makler sollen einen Nachweis über ihre Qualifikation ablegen, auch vor dem Hintergrund der hohen Vermögenswerte, mit denen sie umgehen, und der gestiegenen Beliebtheit von Immobilien als Altersvorsorge und Geldanlage.

Als Nachweis soll eine Fortbildungspflicht von 20 Stunden innerhalb von drei Jahren dienen; Einzelheiten soll eine Rechtsverordnung klären. Der aktuelle Immobilienmarktbericht für das Stadtgebiet Darmstadt ist erschienen. Die Auswertungen basieren auf dem aktuellen Datenmaterial von tatsächlich getätigten Immobilienverkäufen in Darmstadt.

Kaufinteressenten, Architekten, Immobilienmakler oder Sachverständige und Kreditinstitute. Im Jahr wurden auf dem Darmstädter Immobilienmarkt rund Mio. Davon waren Wohnungseigentumseinheiten, bebaute und unbebaute Grundstücke. Der durchschnittlich gezahlte Quadratmeterpreis für Wohnbauland betrug im vergangenen Jahr Euro. Rund Einfamilienhäuser Für ein Reihenmittelhaus wurden durchschnittlich Auch Darmstadt ist da keine Ausnahme.

Bei Preisen mit weiter steigender Tendenz wurden im letzten Jahr rund Mio. Auch eine Abholung ist selbstverständlich möglich. In Hessen und den meisten anderen Bundesländern öffnen sich am Juni die Türen zu neuen oder erneuerten Gebäuden, Quartieren, Privatgärten und Parks und laden zum Austausch über Architektur und Stadtplanung ein.

Beim Tag der Architektur machten sich rund Die Besichtigungsobjekte werden mit Bildern, Adresse, einer Kurzbeschreibung sowie Angaben zum Architekten vorgestellt.

Vor kurzem hat die Stadtverordnetenversammlung beschlossen, für Darmstadt einen Mietspiegel in Auftrag zu geben. Es verfügt über eine erhebliche Erfahrung in der Erstellung von Mietspiegeln nach höchsten wissenschaftlichen und juristischen Ansprüchen.

Der neue Mietspiegel soll etwa im ersten Halbjahr vorliegen. Ein qualifizierter Mietspiegel ist ein wichtiges Instrument zur Vermeidung von Mietstreitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter. Bereits seit vielen Jahren führt die Notarkammer Bürgerinfotage zu wichtigen Themen durch. In diesem Jahr befasst sie sich mit dem Thema der vorweggenommenen Erbfolge: Der Bürger-Info-Tag findet am Auch in Darmstadt werden Notare der Öffentlichkeit zu diesem Thema in kostenfreien Infoveranstaltungen als Gesprächspartner bzw.

Welcome Hotel Darmstadt, Karolinenplatz 4, Darmstadt. Nur 46 Prozent der Deutschen leben nach eigenen Angaben in einem Eigenheim. Die häufigsten Gründe gegen den Erwerb von Wohneigentum sind längerfristige finanzielle Risiken 61 Prozent sowie die hohen Kosten 54 Prozent. Die repräsentative Umfrage der Sparda-Studie ergab, dass die meisten Deutschen nicht weiter als 30 km vom Eigenheim zum Arbeitsplatz pendeln wollen.

Kein Grund für Panik am Wohnungsmarkt. Denn deutlich steigende Bevölkerungszahlen sorgen in den Ballungsräumen für einen zunehmenden Bedarf an Wohnraum. Nach dem Ergebnis der Untersuchung nimmt die Bautätigkeit zwar seit einigen Jahren zu, bleibt aber allerdings bislang hinter dem Bedarf zurück. Sicher könne der Aufwärtstrend am deutschen Wohnungsmarkt nicht ewig andauern, aber einen Einbruch dieses im internationalen Vergleich sehr konservativ finanzierten Wohnungsmarktes halten die Analysten der Helaba für wenig wahrscheinlich.

Weitere Informationen und Download hier abrufbar. März bis zum 2. April öffnet die Baumesse auf dem Darmstädter Messplatz ihre Türen. Hier können Sie Besucher einen Überblick über aktuelle und kommende Trends sowie altbewährte Ideen verschaffen.

Wie in den Jahren zuvor werden rund Solaranlagen sind ein bedeutender Schwerpunkt der Baumesse Darmstadt. Die Darmstädter Mathildenhöhe gehört zu 24 "Nationalen Projekten des Städtebaus ", die vom Bundesbauministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mit insgesamt rund 65 Millionen Euro gefördert werden. Beworben hatten sich Gemeinden aus ganz Deutschland mit 90 einzelnen Projekten. Die Mathildenhöhe ist das einzige hessische Projekt, das von der Jury ausgewählt wurde.

Das Ensemble der Künstlerkolonie von auf der Darmstädter Mathildenhöhe gilt als erste Internationale Bauausstellung. Mit einem Investitionsvolumen in Höhe von rund 52,9 Milliarden Euro verzeichnete der Markt für Wirtschaftsimmobilien — dominiert von Büroimmobilien — den höchsten Gesamtumsatz in der zurückliegenden Dekade nach und Im Wohnungssegment sind die Mieten im Jahr weiter angestiegen, mit 2,6 Prozent jedoch moderater als noch im Vorjahr 3,4 Prozent.

Die Kaufpreise für Eigentumswohnungen stiegen mit 8,4 Prozent im bundesdeutschen Mittel etwas stärker an als noch im Vorjahr 7,7 Prozent. In den TopStädten hat sich der Preisanstieg hingegen verlangsamt. Die Arbeitshilfe stützt sich auf das von Forschern der Universität Stuttgart entwickelte Leitkonzept "ready - vorbereitet für altengerechtes Wohnen". Die Studie soll dazu beitragen, den Informationsbedarf verschiedener Akteure zu decken und die Transparenz auf dem kommunalen Immobilienmarkt zu erhöhen.

Die Untersuchung knüpft an die Berichte der Vorjahre an. Alle Daten basieren auf den anonymisierten, aggregierten Mitteilungen der örtlich zuständigen Geschäftsstellen der örtlichen Gutachterausschüsse beziehungsweise der Oberen Gutachterausschüsse für Grundstückswerte. Auch die Daten des Darmstädter Gutachterausschusses sind in diese Auswertung eingeflossen. Bereits seit einem Jahr erhalten alle Heizkessel, die älter als 15 Jahre sind, schrittweise ein Energielabel.

Bezirksschornsteinfeger sind seit 1. Januar verpflichtet, diejenigen Heizgeräte nach und nach zu etikettieren, die noch kein Label haben. Das Energielabel informiert Verbraucher über den Effizienzstatus ihres Heizgerätes und über Energieberatungsangebote und Förderungen. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Wer zu Weihnachten ein Grundstück auf dem Mond oder einen Stern verschenken will, sollte wissen: Das ist im Weltraumvertrag der Vereinten Nationen geregelt, der in Kraft trat.

Der Weltraum und die Himmelskörper gehören also keinem. Entdecker von Himmelskörpern können der zuständigen Internationale Astronomischen zwar Namensvorschläge unterbreiten. Einen kommerziellen Nutzen darf aber niemand daraus ziehen. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Weitere Informationen: Das neue urbane Gebiet soll das Miteinander von Wohnen und Arbeiten in den Innenstädten erleichtern und neue Möglichkeiten für den Wohnungsbau schaffen.

In urbanen Gebieten darf dichter und höher gebaut werden als in den herkömmlichen Mischgebieten. Um den unterschiedlichen Nutzungsansprüchen von Gewerbe und Wohnen gerecht zu werden, sind für das urbane Gebiet auch höhere Lärmimmissionswerte durch gewerblichen Lärm zugelassen. Bemerkenswert bei den weiteren Sparzielen: Die Initiative ging von den Ländern Hessen und Niedersachsen aus. Die Reform der Grundsteuer sei zwingend geboten, da es ernste verfassungsrechtliche Zweifel an der gegenwärtigen Rechtslage gebe und bereits mehrere Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht anhängig seien, so lautete die Begründung.

Hintergrund ist die geltende Grundstücksbewertung auf Grundlage jahrzehntealter Wertverhältnisse, von im Westen und von im Osten, die über die Jahre zu erheblichen Wertverzerrungen geführt haben und nach Ansicht des Bundesfinanzhofes dem Gleichheitssatz des Grundgesetzes widerspricht.

Neben den verfassungsrechtlichen Zweifeln ist durch die jahrelange Nichtberücksichtigung der Wertentwicklungen hier auch eine Gerechtigkeitslücke entstanden, die durch eine Neuregelung zu beseitigen ist.

Insgesamt soll die Grundsteuerreform kostenneutral ausgestaltet werden. Für die Jury aus Experten der Landesinitiative und externen Fachleuten war es wichtig, ob das Projekt einen relevanten Beitrag zur Lösung des aktuellen Engpasses an bezahlbarem Mietraum darstellt, ob es bautechnisch oder in Bezug auf die Wohnform Innovationen umsetzt und ob es ein gutes Beispiel für viele Nachahmer geben kann.

Es galt, zwischen sehr unterschiedlichen Arbeiten abzuwägen. Für das Verfahren wurde ein bewährtes zweistufiges Modell gewählt, so dass neun Beiträge bei der zweiten Jurysitzung im Juli zur Diskussion standen. Zwei Darmstädter Beiträge wurden mit Auszeichnungen bedacht: Oberbürgermeister und Wirtschaftsdezernent Jochen Partsch freut sich über dieses Ergebnis für die Wissenschaftsstadt: Das Ergebnis ist eine Bestätigung für unsere Arbeit und zeigt, dass wir den Weg für ein wirtschaftlich starkes Darmstadt mit einer hohen Lebensqualität für seine Bürger konsequent weitergehen müssen.

Denn, wir wollen die Nummer eins bleiben und das ist bekanntlich schwieriger, als ein Aufstieg selbst. Für die Ranking-Macher war bei der Bewertung der Städte vor allem wichtig, wie ein Standort für die Industrien der Zukunft aufgestellt ist. Für die Klassifikation von Rohstoffen gibt es unterschiedliche Systeme.

Häufig genutzte Kriterien zur systematischen Einteilung sind ihre natürlichen Eigenschaften, der Grad der Verarbeitung und der Regenerierbarkeit, die Herkunft und der Verwendungszweck. Nach ihren natürlichen Eigenschaften werden organische und anorganische Rohstoffe unterschieden.

Erstere stammen aus der belebten Natur. Nach dem Grad der Regenerierbarkeit werden die Rohstoffe in erneuerbare und nichterneuerbare eingeteilt. Als nicht durch menschliche Einwirkung erneuerbar gelten mineralische und fossile Rohstoffe, die sich in geologischen oder astronomischen Zeiträumen gebildet haben zum Beispiel Erdöl und Metalle. Rohstoffe entstammen den unterschiedlichen Bereichen der Erdsphären. Aus der Biosphäre werden die pflanzlichen und tierischen Stoffe, aus der Hydrosphäre das Wasser und die Fische , aus der Erdatmosphäre der Sauerstoff und aus der Lithosphäre die mineralischen Rohstoffe gewonnen.

Orte der Erdoberfläche, an denen sich Rohstoffe in abbauwürdiger Form angereichert haben, werden als Lagerstätten bezeichnet. Nach der Art ihrer Gewinnung und dem Verwendungszweck werden Agrar- und Industrierohstoffe unterschieden. Agrarrohstoffe werden von der Land- , Forst- und Fischereiwirtschaft geliefert. Sie können tierischen oder pflanzlichen Ursprungs sein. Erzeugnisse der landwirtschaftlichen Produktion, die als Grundstoffe für technische Verwertungszwecke dienen, wie Holz , Kautschuk , Baumwolle , Industrieobst , Heilpflanzen oder Raps , werden als industrielle pflanzliche Rohstoffe bezeichnet.

Industrierohstoffe aus anorganischen und fossilen Ressourcen werden vor allem als Bodenschätze im Bergbau gefördert. Sie werden in vier Gruppen eingeteilt:. Rohstoffe wurden vom Menschen schon immer gewonnen, genutzt und gehandelt. Ganze Epochen der Ur- und Frühgeschichte wie die Steinzeit , die Bronzezeit oder die Eisenzeit sind nach Rohstoffen benannt, die diese geprägt haben. Die Nachfrage nach Rohstoffen wird wesentlich vom jeweiligen technologischen Entwicklungsstand einer Zivilisation bestimmt.

Im Zuge technologischer Wandlungsprozesse ändert sich stets auch die Rohstoffnachfrage: Mit wachsenden Kenntnissen in der Geologie , Chemie und Werkstofftechnik werden immer mehr Rohstoffe und Rohstoffvorkommen entdeckt und neue Nutzungsmöglichkeiten gefunden. Deutschland liegt mit einem Rohstoffverbrauch von kg pro Kopf und Tag weltweit mit an der Spitze.

Rohstoffe stellen mehr als ein Drittel aller Güter im Welthandel dar. Der globale Handel wird über organisierte Warenterminbörsen abgewickelt. Die Preisbildung wird dabei von oligopolartigen Marktstrukturen mitbeeinflusst. Viele Rohstoffe können nur unter Einsatz von erheblichen Investitionen gewonnen werden. Insbesondere die Ausbeutung von mineralischen und fossilen Stoffen konzentriert sich oft auf wenige multinationale Konzerne.

Anbau und Förderung sowie Weiterverarbeitung von Rohstoffen finden dabei häufig in unterschiedlichen Ländern statt. Dabei traten in den vergangenen Jahren verstärkt schnell wachsende Tigerstaaten wie Indien, Brasilien oder China als Käufer von Rohstoffen auf. Insbesondere die Nachfrage nach Eisenerz steigt von Seiten dieser Staaten an. Grundzüge einer internationalen Rohstoffpolitik wurden bereits auf der Weltwirtschaftskonferenz in Genf festgelegt.

Insbesondere die rohstoffabhängigen Volkswirtschaften Industriestaaten benötigen einen freien Marktzugang zu den Ressourcen. Dies gilt vor allem für Buntmetalle , aber auch allgemein für wenig transparente Märkte wie beispielsweise den Recyclingmarkt.

Hier werden in vielen Fällen wertvolle Rohstoffe wieder exportiert, obwohl sie im Inland gebraucht würden. Darüber hinaus verzerren einige rohstoffimportierenden Schwellenländer den Markt, da sie nur auf den Preis achten und nicht auf ethische, soziale und ökologische Kriterien in den Abbauländern. Dieser Versuchung, der durch die marktwirtschaftlichen Zwänge natürlich jederzeit auch Firmen aus den Industrieländern erliegen können, möchte die internationale Politik EU , G7 , UN u.

Konflikte im Rohstoffhandel entstehen aus gegensätzlichen privatwirtschaftlichen und nationalen Interessen, besonders zwischen den Industrie- und den Entwicklungsländern. Die Notwendigkeit globaler Übereinkommen, die den steigenden Rohstoffbedarf einerseits und den Umweltschutz und die Ressourcenschonung andererseits berücksichtigen, führte zu einer Reihe internationaler Abkommen und Organisationen.

Mehr als fünfzig verschiedene Termingeschäfte werden durch über 3. Hier wird seit der Weltmarktpreis für Gold und seit der Weltmarktpreis für Silber festgestellt.

Der Index gilt als übergeordneter Indikator für den gesamten Rohstoffsektor. Er wurde grundlegend überarbeitet, als seine traditionelle Berechnungsmethode nicht mehr aktuell war. Er erfasst die Entwicklung der Weltmarktpreise von verschiedenen Agrarrohstoffen und Nahrungsmitteln.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches